AktuellGEMEINDENÖkihöfeKehrichtKartonPapierGrüngut
< Vorheriger Artikel
07.07.2017 08:03 Alter: 78 days

KVA Ibach: Kunst gegen Littering

Über 40 Jahre leistete die Kehrichtverbrennungsanlage am Ibach zuverlässig ihren Dienst, bis sie im 2015 stillgelegt wurde und die Kehrichtverbrennung in die neue, moderne und leistungsstarke Anlage Renergia Schweiz AG in Perlen verlagert wurde. Gegen Ende 2019 soll mit dem Rückbau der KVA Ibach begonnen werden. Bis dann wird ein Teil der KVA Fassade künstlerisch das Thema Littering darstellen.


 

Street Art an der KVA Fassade

 

Die Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) Ibach ist trotz Stilllegung im 2015 immer noch ein Begriff. Hinzu kommt, dass sie seit 40 Jahren zum festen Ortsbild am Stadtrand in Ibach gehört. Gegen Ende 2019 soll mit den Rückbauarbeiten begonnen werden – zuvor wird ein Teil der KVA Fassade als Projektionsfläche für moderne Kunst genutzt. Mit dem Projekt „Kunst am vergänglichen Bau“ wurde das Luzerner Künstlerduo QueenKong beauftragt. Das Bild erinnert daran, dass achtlos weggeworfene Abfälle in Abfallcontainer und nicht in die Umwelt gehören. Der Gemeindeverband REAL sorgt mit seinen Dienstleistungen seit Jahren für sauberes Wasser und eine saubere Umwelt in der Region Luzern. Die Street Art Künstler von QueenKong haben sich erfolgreich im In- und Ausland mit auffälligen Fassadenumgestaltungen einen Namen gemacht. Im Raum Luzern dürfte das letzte Werk im Himmelrich-Quartier noch bekannt sein; dort wurde ebenfalls eine Haus-Fassade vor dem Abriss nochmals verschönert.

 

> Medienmitteilung vom 7. Juli 2017


REAL 2012       Gratis Abfalltelefon 0800 22 32 55      Kontakt      Sitemap      Impressum